Wie du Postkarten mit deinen eigenen Urlaubsfotos verschicken kannst

Individuelle Postkarte aus dem UrlaubHast du früher auch Postkarten aus dem Urlaub verschickt? Ich habe vor ein paar Jahren damit aufgehört und zwar aus zwei Gründen: Zum einen tat mir spätestens nach der fünften Karte die Hand weh vom vielen Schreiben. Zum anderen hat mich das immer ewig viel Zeit gekostet. Im Urlaub hat man doch besseres zu tun, als immer wieder den gleichen langweiligen Text auf unpersönliche Grußkarten zu schreiben. Das geht kreativer und persönlicher!

Im heutigen Blogartikel zeige ich dir, wie du ganz einfach persönliche Postkarten mit deinen eigenen Urlaubsfotos verschickst. Was meinst du, wie die Gesichter deiner Liebsten strahlen, wenn sie nicht nur Rechnungen und Werbung sondern ein paar Fotos von dir auf Reisen in den Händen halten?!

Alles, was du hierfür brauchst, ist ein Handy oder Tablet (Android oder Iphone) und natürlich eine tolle Reise, auf der du fotografierst. Schon in deinem nächsten Urlaub kannst du deine eigens gestalteten Postkarten versenden. Und mit dieser Schritt-für-Schritt-Anleitung wird das ein Klacks.

Vorbereitung zu Hause

App installieren

cewe-App "cewe postcard – Ihre Postkarte"Die App, die ich für das Versenden der Postkarte nutze, wird von cewe angeboten und heißt „cewe postcard – Ihre Postkarte“. (Übrigens ist cewe das gleiche Unternehmen, über das ich auch die Reise-Fotobücher drucken lasse.)

Im nächsten Schritt kannst du einen beliebigen Partner auswählen oder direkt über cewe die Postkarten bestellen.

Adressen zur Hand

Überlege dir am besten schon vor der Reise, wem du eine Postkarte schicken willst. Hast du die Adressen auf deinem Handy / Tablet, kannst du später über die Software auf die Adressdaten zugreifen. Andernfalls empfehle ich dir, die Adressen in einem anderen Format mitzunehmen.

Vorbereitung im Urlaub

Fotos auswählen

Du hast nach ein paar Tagen schon ein paar tolle Fotos gemacht? Dann kannst du auch schon loslegen. Die einfachste Variante ist, du verwendest Fotos, die du mit deinem Handy / Tablet aufgenommen hast. Mit einer WLAN-fähigen Kamera kannst du die Bilder auf dein Handy / Tablet übertragen oder du nutzt deinen Laptop oder den Computer in deinem Hotel. Teste am besten vorher, ob und wie du Fotos von deiner Kamera auf ein anderes Gerät übertragen kannst. Ansonsten, wie gesagt, nutze für deine Postkarte ganz einfach Handyfotos.

Internetverbindung

Um die App „cewe postcard – Ihre Postkarte“ nutzen zu können, benötigst du für den Bestellvorgang eine Internetverbindung. Hast du keinen besonderen Auslandsdatentarif für dein Smartphone bietet sich das WLAN im Hotel an, was inzwischen fast überall verfügbar ist.

Akku geladen

Klingt selbstverständlich, aber schau, dass dein Akku vom Handy / Tablet gut geladen ist. Wenn über einen längeren Zeitraum der Bildschirm von den Geräten aktiv ist, verbraucht das ganz schön Akkuleistung.

Individuelle Postkarte gestalten

App starten und Format auswählen

Format für die Postkarte auswählenBeim ersten Starten werden Schriften, Vorlagen und so weiter geladen. Danach kommst du in die Übersicht, in der du zwischen zwei Formaten eins auswählen kannst (Standardformat für Postkarten und eine XXL-Variante). Sie unterscheiden sich in der Größe (15 x 10 cm / 21 x 10 cm) und im Preis (1,69 € / 2,19 €).

Nachdem du dein Format gewählt hast, wählst du dein gewünschtes Format. Ich verwende immer gleich das erste, welches ich dann später individuell anpasse.

Bilder bereitstellen

Fotos auswählenIn der Menüleiste oben kannst du zwischen den verschiedenen Bearbeitungsschritten wechseln. Zuerst wählst du das gewünschte Layout. Hierfür gehst du in den Reiter „Layout“ und ziehst es in das Bearbeitungsfeld.

 

Fotos einfügen

Fotos einfügenFür die Auswahl deiner Bilder gehst du in den Reiter „Fotos“. Hier kannst du aus verschiedenen Quellen wählen. In den „Alben“ solltest du alle deine Fotos finden, die du überspielt hast bzw. in „Kamerabilder“ die Fotos, die du mit dem Handy aufgenommen hast.

 

Text einfügen

Text einfügenNeben Fotos kannst du nach Belieben auch Texte einfügen. Im Reiter „Text“ kannst du zwischen verschiedenen Schriften, Schriftfarben und Positionen wählen. Hast du deinen Text eingefügt und markiert, kannst du ihn verschieben oder auch die Breite ändern.

 

Hintergrund auswählen

Hintergrund auswählen

Du magst es bunt? Dann kannst du im Reiter „Hintergründe“ farbige oder gemusterte Hintergründe einstellen. Für eine Wunschfarbe wählst du „Farbe auswählen“ und suchst dir den gewünschten Hintergrund. Achte darauf, dass der Hintergrund zu den Fotos passt und nicht zu sehr ablenkt. Dezente Farben eignen sich daher in der Regel besser.

Effekte einstellen

Effekte einstellenEine ganz besondere Note verleihst du deiner individuellen Postkarte durch Effekte. Klassische Effekte sind schwarz-weiß oder sepia. Klick dich einfach durch das Angebot und schau, was dir gefällt.

 

Gestaltung der Rückseite

Rückseite blankoUnterhalb deiner Postkarte siehst du zwei Punkte. Der linke zeigt dir die Vorderseite deiner Postkarte an, der rechte die Rückseite. Die Funktionen für die Gestaltung (Layout, Bilder, Text) sind die gleichen, wie bei der Vorderseite. Du kannst hier Text oder Text mit Bild einfügen.

 

Die besondere „Briefmarke“

Besondere BriefmarkeDu siehst, dass du im Feld, wo sich sonst eine echte Briefmarke befindet, ein separates Fotofeld befindet. Da die eigentliche Marke als Code unterhalb dieses Feldes aufgedruckt wird, kannst du an dieser Stelle ein weiteres Foto einfügen. Damit verleihst du der Karte noch mal eine ganz persönliche Note.

 

Adresse eingeben

Adresse eingebenGrundsätzlich beginnst du mit der Erstellung der Postkarte für einen Empfänger. Die Adressdaten gibst du ein, in dem du auf das Adressfeld klickst. Es öffnet sich ein neues Fenster. Hier kannst du die Adresse eintragen. Hast du die Adresse in deinem Telefonbuch deines Handys, kannst du die Schaltfläche ganz oben bedienen und den entsprechenden Empfänger auswählen.

Überprüfe nach dem Schließen des Fensters, ob die Adresse okay ist.

Übrigens: Die Postkarten werden in Deutschland gedruckt und versendet. Ist die Empfängeradresse in Deutschland, kostet das Porto 45 Cent. Trägst du an dieser Stelle eine ausländische Adresse ein, berechnet die Software automatisch das Porto in Höhe von 80 Cent.

Warenkorb und weitere Postkarten

WarenkorbBist du fertig mit der Bearbeitung? Dann kannst du über das Symbol oben rechts die erste Postkarte in den Warenkorb legen. Du hast noch weitere Empfänger für deine tolle Urlaubskarte? Dann kannst du ganz einfach über „Duplizieren“ die Bearbeitung der nächsten Karte starten. Einen individuellen Text / Anrede, auf jeden Fall die neue Adresse gibst du nun ein.

Postkarte(n) bestellen

Registrierung in der AppDu hast nun eine oder mehrere Postkarten in deinem Warenkorb liegen. Den Bestellvorgang startest du über die Schaltfläche „weiter“ oben rechts. Hier erfolgt nun die Registrierung (bzw. Anmeldung, sofern Login bereits vorhanden). Gib die entsprechenden Daten sowie ein Passwort an. Du erhältst per E-Mail direkt eine Anmeldebestätigung.

 

Fertige BestellungSobald dieser Vorgang abgeschlossen ist, gibst du noch die Zahlungsbedingungen an. Ggf. brauchst du hierfür das eine oder andere Passwort (z.B. bei Paypal). Nimm diese also in geeigneter Form mit in den Urlaub, damit du alles zur Hand hast.

Mit „Kaufen“ bestätigst du die Bestellung.

Sonstige Infos

ProjektlisteDu hast das Projekt versehentlich geschlossen?

Keine Sorge! Die App speichert jede neue Postkartendatei als eigenes Projekt ab. Wenn du mal versehentlich dein aktuelles Projekt geschlossen hast, kannst du es ganz einfach in der Startansicht über das Symbol ganz oben links wieder öffnen und die Bearbeitung fortsetzen.

 Wie lange dauert die Zustellung der Postkarten?

Ich habe in meinem letzten Urlaub an einem Dienstagabend die Bestellung aufgegeben (8 Postkarten XXL). Am Donnerstagmittag habe ich die Versandbestätigungen erhalten und am Samstag wurden die Karten alle zugestellt. Es lagen also 4 Tage zwischen der Bestellung und den fröhlichen Gesichtern bei meinen Liebsten zu Hause.

Was kosten die individuellen Postkarten?

Für die Standardgröße „Klassik“ (10 x 15 cm) werden 1,69 € berechnet. Mit 45 Cent Porto liegt die Karte bei 2,14 €. Die XXL-Variante (21 x 10 cm) kostet 2,19 €, mit 45 Cent Porto 2,64 €. Ist das Zielland nicht Deutschland, werden anstelle von 45 Cent 80 Cent berechnet.


Fazit

Die Zeiten von langweiligen Standardgrußkarten aus dem Urlaub sind endlich vorbei. Du kannst mit deinem Handy nun kreativ werden und deine Urlaubsfotos in Form einer ganz persönlichen Postkarte an die Liebsten zu Hause versenden.

Du wirst merken, nachdem du die erste Postkarte gestaltet hast, wird das für dich ein Kinderspiel. Gestenr habe ich übrigens meine eigene Urlaubskarte aus dem Briefkasten geholt – sofort kamen die schönen Erinnerungen an die einzelnen Orte wieder zurück.

Zeige der Welt, was du von ihr gesehen hast!

Wann hast du deine letzte Postkarte verschickt? Oder postet du nur noch über facebook und Co. wo du so unterwegs bist? Teile doch heute deine Erfahrungen mit uns und poste einen Kommentar unter diesen Artikel. Ich freue mich drauf, was von dir zu lesen!

Ganz herzliche Grüße schickt dir,

deine

Susanne Kumm

Der Artikel wird nicht von cewe gesponsert. Ich habe dir die Anleitung zusammengestellt, da ich von den Urlaubskarten selbst überzeugt bin und sehr gerne mit der App arbeite.

PS: Wenn du keinen Newsletter mehr verpassen möchtest, kannst du dich oben rechts für alle künftigen Beiträge registrieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*