Drum prüfe, wer sich ewig bindet …

Fotos prüfen auf der KameraEin schönes Foto hat schon was von einer langjährigen Beziehung. Sicherlich nicht in puncto Kommunikation, aber was die gemeinsamen Erlebnisse angeht, schon. Heute erfährst du, wie du diese schönen Erinnerungen Jahr für Jahr unbeschwert und mit einem Lächeln im Gesicht genießen kannst.

Schluss mit verwackelten Bildern!

Bist du schon mal aus dem Urlaub zurückgekommen und hast beim Durchsehen deiner Fotos vor Ärger in ein Stuhlbein gebissen? Nein? Ich auch nicht. Dennoch ärgere ich mich hin und wieder selbst über Bilder, bei denen ich weiß: Das kann ich besser! Der häufigste Grund hierbei sind verwackelte Bilder. Was fängt man denn damit an? Da macht das Bildergenießen gar keinen Spaß.

Was kannst du tun?

Die Antwort ist ganz einfach. Hast du ein Foto aufgenommen, schaue dir das Bild an und zwar direkt nach der Aufnahme auf deinem Kameramonitor. Prüfe, ob es wirklich scharf ist. Falls du dir nicht ganz sicher bist, kannst du einfach in das Bild reinzoomen. Achte auf die Kanten des Objekts, das du aufgenommen hast. Sind sie knackig scharf und heben sich vom Hintergrund ab? Wenn nicht, dann frage dich:

  • Habe ich bei der Aufnahme selbst gewackelt?
  • Ist das Objekt beweglich?
  • Habe ich den Fokuspunkt richtig gesetzt?

Kleiner Tipp, wenn du mit der Kamera wackelst: Meistens hilft es, wenn du mit beiden Beinen fest auf dem Boden stehst und für einen kurzen Moment den Atem anhältst. Fotos im Gehen machst du ab jetzt einfach nicht mehr.

Worauf kannst du (noch) achten?

Verwackelte Bilder sind das eine. Wenn du an deinem Monitor die Fotos prüfst, achte auf diese Punkte:

  • Bildausschnitt: Ist alles oder zu viel auf dem Foto?
  • „Photobomb“: Ist dir jemand ins Bild gelaufen?
  • Ausrichtung: Ist der Horizont gerade?
  • Richtiges Format: Lieber hochkant oder quer?

Solange du noch an Ort und Stelle bist, ist es ja gar kein Problem, das Bild einfach noch einmal aufzunehmen. Wenn du diese fünf Punkte berücksichtigst, dann wirst du wirklich eine lange und glückliche Beziehung mit deinen Urlaubsfotos führen.

Es lohnt sich!

Herzliche Grüße schickt dir,

deine

Susanne Kumm

PS: Wenn du keinen Newsletter mehr verpassen möchtest, kannst du dich oben rechts für alle künftigen Beiträge registrieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*